Infos

Konzept von Sung Sound

Das KomponistInnenkollektiv Sung Sound widmet sich zeitgenössischen Kompositionen für großes Ensemble und Gesang. Ausgehend von der Erfahrung, dass es in traditioneller wie zeitgenössischer Big Band-Literatur wenig Beispiele für den gleichberechtigten instrumentalen Einsatz der Stimme gibt, bietet Sung Sound jungen KünstlerInnen aus ganz Deutschland einen Rahmen, um mit Blick auf das Instrument Stimme für Big Band mit Gesang zu komponieren und ihre Kompositionen mit renommierten Big Bands aufzuführen.

Sung Sound wurde 2013 von Zooey Agro, Lara Lübbe und Thea Soti gegründet und in verschiedenen Projektarbeitsphasen entwickelt, u.a. gemeinsam mit Niels Klein. Konzertprogramme werden mit wechselnden Jazzorchestern aufgeführt und stets erneuert. So wurden Anfang 2014 deutschlandweit Konzerte mit der Big Band der Universität der Künste Berlin und im September 2014 mit dem Modern Art Orchestra, dem renommiertesten zeitgenössischen Jazzorchester Ungarns, im Budapest Music Center (BMC) auf die Bühne gebracht.

 Mit jedem neuen Projekt vernetzt sich Sung Sound mit repräsentativen Akteuren der Szene vor Ort – mit den Big Bands, Konzertorten und den neue Kompositionen beisteuernden Komponistinnen/Sängerinnen: auf der ersten Tournee durch Berlin, Köln, Hannover, Osnabrück kamen die mitwirkenden Sängerinnen aus eben diesen Städten und in Budapest die dort lebende Sängerin Linda Kovács hinzu.